Rücktritt von Margrit Stadler-Egli aus dem Administrationsrat per Ende 2021

Montag, 15. Februar 2021

Margrit Stadler-Egli, Vizepräsidentin des Administrationsrates und Schulpräsidentin der flade, hat beim Präsidium des Katholischen Kollegiums ihren Rücktritt per 31. Dezember 2021 eingereicht. Bis dahin arbeitet sie wie bisher in der Exekutive («Regierungsrat») des Katholischen Konfessionsteils Kanton St.Gallen weiter.

RK6671

Margrit Stadler-Egli, Vizepräsidentin des Administrationsrates («Regierungsrat» der Katholikinnen und Katholiken im Kanton St.Gallen) und Schulpräsidentin der flade, hat beim Präsidium des Katholischen Kollegiums ihren Rücktritt per 31. Dezember 2021 eingereicht. Bis dahin arbeitet sie wie bisher in der Exekutive des Katholischen Konfessionsteils Kanton St.Gallen weiter.

 

Die Bazenheiderin gehört seit dem Jahr 2000 dem Administrationsrat an und ist das amtsälteste Mitglied. Seit 2006 präsidiert sie den Schulrat der flade. Zum Ende ihrer Amtszeit kann Margrit Stadler-Egli auf eine 22-jährige Tätigkeit in der Exekutive des Katholischen Konfessionsteils des Kantons St.Gallen zurückblicken – und das mit Freude und Stolz: Während ihrer Amtszeit wurden sehr viele und bedeutsame Projekte in den verschiedensten Bereichen erfolgreich umgesetzt – vor allem auch in der flade. Unter anderem die erfolgreichen Verhandlungen mit der Stadt St.Gallen zur Finanzierung der flade, die zur Eröffnung der neuen Oberstufe flade mit Realklassen im Schuljahr 2019/20 führten. Margrit Stadler-Egli hat nicht allein hier bedeutende Veränderungen wesentlich mitgeprägt. Eine Würdigung ihrer Verdienste erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Ihre Nachfolgerin oder ihr Nachfolger im Administrationsrat wird an der Kollegiumssitzung vom 23. November 2021 gewählt. Wir danken Margrit Stadler-Egli bereits an dieser Stelle herzlich für ihr langjähriges und grosses Engagement im Dienste der katholischen Kirche im Kanton St.Gallen.

Weitere News.