Neue Bischofswappen in der Kathedrale

Freitag, 21. Februar 2020

In der Kathedrale St.Gallen wurden für den amtierenden und die ehemaligen Bischöfe des Bistums neue Wappentafeln angebracht. Damit ist die Kathedrale als Bischofskirche sichtbar.

Wappentafel Bischof Markus

In der Kathedrale befanden sich ursprünglich links und rechts des Hochaltares je ein hoher Vorhang aus rotem Stoff aus dem 19. Jahrhundert. Auf diesen Vorhängen waren das Bischofswappen des amtierenden Bischofs und seines Vorgängers angebracht. Die Vorhänge und damit auch die Bischofswappen wurden vor einiger Zeit entfernt, da sie beschädigt und unansehnlich waren.

Damit die Kathedrale als Bischofskirche sichtbar ist, wurden für die ehemaligen und den amtierenden Bischof neue Wappen angefertigt. Dabei wurde darauf geachtet, die Position des Bischofs nicht überhöht darzustellen. Vielmehr erscheinen die Wappen der Bischöfe nun in einer gefälligen und zukunftsfähigen Erscheinungsform innerhalb der Kathedrale.

Die Bischofswappen befinden sich unter der Empore im Westchor der Kathedrale. Auf der linken Seite ist das Wappen von Bischof Markus mit seinem Wahlspruch angebracht und auf der rechten Seite beim Abgang zur Otmarskrypta finden sich die Wappen der ehemaligen Bischöfe des Bistums St.Gallen seit 1847.