Tausende Kopfsteine werden verlegt

Montag, 10. September 2018
Die Arbeiten im Klosterhof sind in vollem Gange. In diesen Tagen werden tausende Steine für das Kopfsteinpflaster in ästhetischen Mustern eingefügt. Spielt das Wetter weiterhin so gut mit wie bisher, wird der Klosterhof schon im späteren Herbst, früher als ursprünglich geplant, fertig saniert sein. In den vergangenen Monaten wurden die teils uralten Werkleitungen im Untergrund saniert, die Fassaden neu gestrichen und alle 119 Fenster ersetzt, jedes eine aufwändige Einzelanfertigung. Der neue Brunnen wurde in einer spektakulären Aktion über den Flügel Bischofswohnung an seinen Standort gehoben, die Sitzbank darum herum ist bereits angelegt. Für die kleinen Bäume, die künftig im Klosterhof für Leben und Farbe sorgen werden, sind die Pflanzlöcher ausgehoben. Der Katholische Konfessionsteil des Kantons St.Gallen investiert rund 2,9 Millionen in die energetische wie ästhetische Sanierung des Inneren Klosterhofes. Ein Projekt für die Stadtbevölkerung wie für den Tourismus-Standort St.Gallen mit dem berühmten Stiftsbezirk.
druckenzum Seitenanfangzurück