Katholiken-Zahlen im Kanton St.Gallen

Mittwoch, 08. April 2015

Wahlkreise für die Wahlen in das Katholische Kollegium im September
Katholiken-Zahlen im Kanton St.Gallen

Das Katholische Kollegium wird in der Juni-Sitzung über die Wahlkreise sowie die Zuteilung der 180 Sitze im "Katholiken-Parlament" auf die Kirchgemeinden entscheiden. Aufgrund der aktuellen Mitgliederzahlen sowie der Vereinigung von Kirchgemeinden schlägt der Administrationsrat Anpassungen vor.

Die drei Wahlkreise Rapperswil-Jona, Eschenbach und Kirchberg-Gähwil, werden aufgrund der Neuberechnung je einen Sitz weniger haben, während die Kirchgemeinden St.Gallen, Jonschwil und Benken je einen Sitz dazu gewinnen. Per 31. Dezember 2014 lebten im Kanton St.Gallen laut Erhebung bei den Einwohnerämtern 234'291 Katholikinnen und Katholiken. In den vergangenen vier Jahren war eine Nettoabnahme von 0,3 Prozent zu verzeichnen (-780). Die durchschnittlich 1590 Austritte/Jahr in der Periode 2011 bis 2014 wurden durch Wohnortwechsel aus anderen Kantonen und die Zuwanderung aufgefangen. Die Austrittszahlen bleiben damit auf konstantem Niveau. Eine Ausnahme bildete das Jahr 2010, als 2'115 Austritte zu verzeichnen waren. 2010 zählte der Kanton St. Gallen 235'071 Katholikinnen und Katholiken, 2014 sind es 234'291.

druckenzum Seitenanfangzurück