Schwingungen simulieren Wind

Donnerstag, 04. Dezember 2014

Kathedrale: Stabilitätsmessungen für Kathedraltürme und Mauerwerk
Schwingungen simulieren Wind

Am kommenden Dienstag, 9. Dezember, werden die Glocken der Kathedrale zu ungewohnten Zeiten läuten. Grund dafür sind Stabilitätstests für Türme und Mauerwerk.

Um diese Tests durchzuführen werden ab 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr sporadisch für rund eine Minute die Glocken geläutet. Die Messungen aufgrund der entstehenden Glockenschwingungen  geben Aufschluss über die Belastungsfähigkeit der Türme und des Mauerwerks. Es wird durch das Geläute eine Situation simuliert, wie sie auch bei starker Windbelastung entstehen kann. Bisher waren die Testergebnisse immer sehr gut, Probleme sind auch diesmal kaum zu erwarten. Der Katholische Konfessionsteil hat aber mit der Kathedrale ein Gebäude von unschätzbarem Wert zu pflegen. Darum danken die Verantwortlichen um Verständnis für diese vorsorglichen Messungen, die sporadisch durchgeführt werden. Die Mittagsruhe wird  selbstverständlich eingehalten.

 
druckenzum Seitenanfangzurück