Herzlich willkommen!

Der Katholische Konfessionsteil des Kantons St.Gallen ist die nach den Grundsätzen des demokratischen Rechtsstaates organisierte Gemeinschaft der Katholiken römisch-katholischen Bekenntnisses. Er ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft und gliedert sich in 97 Kirchgemeinden. Sein Zweck ist darauf ausgerichtet, zum Erhalt und zur Pflege der christlichen Werte beizutragen.

 

Informationen über das Personaldekret
und -Reglement

Finden Sie hier Antworten
auf häufig gestellte Fragen.


Aktuelles

Administrationsrat Fridolin Eberle als Autor und Fotograf unterwegs «Kirchen und Kapellen im Sarganserland»

(23.05.2017)
Ehrenkanonikus Josef Anton Müller und Dr. Leo Pfiffner gaben 1951, beziehungsweise 1986, je ein Buch zu Kirchen und Kapellen im Sarganserland heraus. Administrationsrat Fridolin Eberle bedauerte, dass beide Schriften vergriffen waren und machte sich gleich selbst ans Werk. 80 Kirchen und Kapellen in allen acht Gemeinden (19 Dörfern) des Sarganserlandes hat er für die Neuauflage besucht, fotografiert und beschrieben.  
 

Erfolgreicher Tag der offenen Tür

(22.05.2017)
Als kleines Zeichen des Dankes für das vielfältige Engagement in den 97 Kirchgemeinden des Kantons St.Gallen, lud der Administrationsrat alle neugewählte Behördenmitglieder oder ehren- oder hauptamtlich Tätige der Amtsdauer 2016 - 2019, zu einem Tag der offenen Türen im Stiftsbezirk ein.  
 
(22.05.2017)
Der Amtsbericht 2016 des Administrationsrates an das Katholische Kollegium - das Parlament der St.Galler Katholikinnen und Katholiken - und alle Interessierten liegt vor. Zum ersten Mal steht der Amtsbericht auch als lesefreundliches E-Paper zur Verfügung. 
 

Entschleunigte Fotografie und Leichte Sprache

(17.05.2017)
«Schön ist sie! Die St.Galler Kathedrale». Der bekannte Autor Ivo Ledergerber mutierte für dieses aussergewöhnliche Buch zum Schriftsteller in Leichter Sprache. Paul Joos, Fotograf aus Wil, fand nebst Totalen des imposanten Barockbaus unzählige spannende Details und hielt alles in wunderschönen Bildern fest.  
 

Bevölkerungsbefragung zur Attraktivitätssteigerung: Wie soll sich das Weltkulturerbe Stiftsbezirk entwickeln?

(03.05.2017)
Nachdem im letzten Herbst der «Managementplan» für das UNESCO Weltkulturerbe im Herzen der Stadt St.Gallen, den Stiftsbezirk, präsentiert wurde, gehen das Stiftsarchiv und die Stiftsbibliothek die Aufgaben zur Vermittlung ihres Weltkulturerbes mit einer Umfrage an. Die Bevölkerung und interessierten Kreise sollen dabei die Möglichkeit erhalten, sich zur konkreten Ausrichtung des St.Galler Weltkulturerbes zu äussern. 
 

250 Jahre barocke Stiftskirche

(23.03.2017)
Im Jahr 1767, vor 250 Jahren, wurde der Barockbau der Kathedrale (bis 1805 Stiftskirche des Benediktinerklosters) im heutigen Erscheinungsbild fertiggestellt. An Mariä Himmelfahrt, 13. August, wird das Jubiläum offiziell gefeiert. Zwei Buchneuerscheinungen stellen das wunderbare Gotteshaus in den Mittelpunkt.